Die Pulverbeschichtung oder Pulverlackierung gehört zu unseren Spezialgebieten.

 

Wir veredeln Werkstücke aus Aluminium sowie verzinktem Stahl, indem wir bei Bedarf nicht nur Pulverlack auftragen, sondern bei Aluminium durch das vorherige Aneloxieren eine ausgesprochen korrosionsbeständige Oberfläche schaffen. Selbstverständlich verwenden wir ausschließlich zertifizierte Pulverlacke, deren Farb- und Glanzstabilität in langjährigen Versuchsreihen ausgiebig getestet wurden.

Die Bandbreite unserer Möglichkeiten ist groß, wie Sie den Detailinformationen entnehmen können.

Beschichtungsverfahren

Die Pulverbeschichtung erfolgt in drei Schritten, um die Oberflächen optimal auf die Veredlung vorzubereiten und eine zuverlässige Vernetzung der in der Regel aus Polyesterharzen bestehenden trockenen Farbpartikel mit einer Stärke von wenigen Mikrometern zu erreichen.

1. Schritt: Vorbehandlung

2. Schritt: Beschichtung

3. Schritt: Vernetzung

Hier wird die Grundlage für ein erstklassiges Ergebnis geschaffen, denn eine unzureichende Vorbehandlung kann einen fehlerhaften Lackfilm zur Folge haben. Deswegen reinigen wir die Werkstücke zunächst gründlich, um diese dann zu Beizen und um eine Konversionsschicht aufzubringen. So schaffen wir die optimale Abstimmung zwischen Oberfläche und Lack.

Wir setzen die elektrostatische Oberflächenbeschichtung ein, indem wir mit Hilfe elektrischer Feldkräfte eine oder mehrere Schichten auftragen. Dazu laden wir das zu bearbeitende Werkstück entgegengesetzt zum Pulverlack auf, sodass sich die Lackpartikel ganz gezielt und ohne Zwischenträger auf der Oberfläche verteilen können. Dazu erzeugen wir in unserer speziellen Pulverkabine eine Pulverwolke aus geladenen Partikeln. Das Werkstück wird durch diese Wolke geführt, um eine möglichst gleichmäßige Verteilung und in der Folge einen Überzug in der gewünschten Dichte zu erzielen.

Zur Vernetzung der Pulverpartikel mit der Oberfläche werden hohe Temperaturen benötigt, da die Pulverlacke aus mehreren Komponenten bestehen. Diese werden durch Wärme aktiviert. Diese reagieren auf die ideale Abfolge, Schmelzen der einzelnen Pulverpartikel, deren Verlaufen und damit die Benetzung sowie die abschließende Vernetzung. Mit Hilfe der unterschiedlichen Pulverlacke können wir die gewünschte Farbe, aber eben auch den Glanz und die Struktur der Oberfläche realisieren. Die Auswahl ist groß! Gerne zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten ausführlich auf.

 

Ergebnis der Pulverbeschichtung

Effekte

Wir bieten nicht nur Farbvielfalt in der Pulverbeschichtung, sondern auch ganz gezielt auf die Beanspruchung der Oberfläche angepasste Leistungen. Abhängig vom konkreten Verwendungszweck kombinieren wir das Aneloxieren mit der Pulverbeschichtung, sollten die Teile zum Beispiel im aggressiven See- und Meeresklima zum Einsatz kommen. Ebenso gut können wir hochabriebfeste, elektrisch ableitende oder Anti-Graffiti-Oberflächen realisieren. Besprechen Sie Ihre Ansprüche ganz einfach mit unseren Spezialisten - wir finden mit Sicherheit die geeignete Lösung.

Mit der Pulverbeschichtung steht Ihnen eine lösungsmittelfreie und ungiftige Veredelung der Werkstücke zur Verfügung. Darüber hinaus agieren wir umweltschonend und emissionsarm, wenn wir das Pulver in einer speziellen Kammer auftragen und anschließend einbrennen. Daraus resultieren langlebige und vor allem pflegeleichte Oberflächen in der gewünschten Beschaffenheit. Neben dem nachhaltigen Schutz vor Korrosion können wir die Widerstandsfähigkeit der Werkstücke erhöhen - bis hin zu maritimen Anwendungen im Meeresklima oder auch in Schwimmbädern. Selbstverständlich erzeugen wir so gute mechanische Eigenschaften und eine hohe Witterungsbeständigkeit.

Wie Sie von diesem effektiven Verfahren optimal profitieren können, erläutern Ihnen unsere Spezialisten gerne ausführlich - vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin.