Für die Qualität der Beschichtung ist die Vorbehandlung von erheblicher Bedeutung. Die mehrstufige Vorbehandlung besteht in jedem Fall aus einer Entfettung und nachfolgender Beize, um eine saubere Oberfläche des zu beschichtenden Materiales sicherzustellen. Bei Conceptcolor bieten wir daran anschließend die Voranodisation oder das Aneloxieren als maximalen Korrosionsschutz für Aluminium an. Alternativ kann auch die Chromitierung als Korrosionsschutz und Haftgrundlage appliziert werden. Wenn kein 3-wertiges Chrom erwünscht ist, kann alternativ auch eine chromfreie Passivierung für Aluminium, Stahl oder verzinkte Stahlteile angewandt werde.

Beim Aneloxieren oder der Voranodisation behandeln wir Ihr Aluminium für weitere Beschichtungsprozesse vor, die mit eloxiertem oder walzblankem Aluminium ansonsten schwierig sind. Dies kann sowohl Pulverbeschichtung als auch Flüssigbeschichtung sein. Wichtig ist in jedem Fall, dass die nachfolgende Behandlung in einem begrenzten Zeitintervall nach der Voranodisation bzw. dem Aneleoxieren erfolgt. Dies ist bei Conceptcolor sichergestellt, da wir diese Prozesse im eigenen Haus anwenden.

Beim Entdröhnen beschichten wir Fassadenteile, Fensterbänke und Trapezbleche, um Regen- und Windgeräusche auf ein Minimum zu reduzieren.

Der Beizprozess sorgt für die Entfernung der Oxidschicht und aktiviert die chemischen Schichtaufbauten.

Beim Chromitieren wird das Aluminium in einem chrom-3-haltigen Bad passiviert und für die nachfolgende Beschichtung vorbehandelt.

Bei diesem Verfahren erfolgt die Passivierung von Aluminium, Stahl oder verzinkten Stahlteilen in einem Multifunktionsbad, frei von chromhaltigen Komponenten.

Hier wird ein spezieller lösungsmittelhaltiger Flüssiglack auf aneloxiertem Aluminium appliziert, um als Grundierung für eine nachfolgende Verklebung der Bauteile zu dienen.

Hierbei wird ein lösungsmittelhaltiger Flüssiglack zur Oberflächengestaltung aufgetragen und nachfolgend eingebrannt.

Sprechen Sie uns an, welches Verfahren für Ihre Ansprüche am besten geeignet ist.